Das Ambulant Betreute Wohnen für psychische Erkrankte sucht ab dem 01.04.2019 oder später eine Assistenzkraft (Sozialassistent/in, Medizinische/r Fachangestellte/r  u.a.).

Wer gerne mit Menschen arbeitet und Abwechslung mag, ist bei uns richtig.

Berufliche Vorerfahrung in der Arbeit mit psychisch Erkrankten sind von Vorteil, aber nicht Bedingung. Der Besitz eines gültigen Führerscheins (Pkw) sowie die Bereitschaft, den eigenen Wagen für regelmäßige Dienstfahrten einzusetzen sind Bedingung (Fahrtkosten werden erstattet).
Einsatzbereich: Das Ambulant Betreute Wohnen versorgt psychisch erkrankte Erwachsene, die in eigenen Wohnungen (alleine, mit Partner oder Familie) leben und in verschiedenen Lebensfeldern (Wohnen, Haushaltsführung, Einkäufe, Ämterangelegenheiten, Arbeit, Beschäftigung, soziale Kontakte, ärztliche Behandlung etc.) Unterstützung benötigen. Die aufsuchende Arbeit setzt eigenständiges Planen und Handeln, Verantwortungsbewußtsein und selbständiges Zeitmanagement voraus. 

Daher sind uns ein funktionierendes Team und die gegenseitige kollegiale Unterstützung besonders wichtig.

Bewerbungen richten Sie bitte an Halte-Stelle e.V., Blücherstr. 25 A in 44147 Dortmund oder per E-Mail an b.rethemeier@halte-stelle.de .

 

Wir suchen für unsere Kontaktstelle zum 15.03.2019 oder später eine/n psychiatrisch erfahrene/n Mitarbeiter/in. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Ergotherapeut/innen, Sozialarbeiter-, -pädagog/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Heilerziehungspfleger/innen und Erzieher/innen.

Die Kontaktstelle ist ein offener Treffpunkt für psychisch erkrankte Erwachsene und Erwachsene in akuten Lebenskrisen, die der Entlastung und Unterstützung bedürfen. 

Neben der Tagesstrukturierung und einem täglichem Essensangebot bietet die Kontaktstelle offene Angebote und Gruppenaktivitäten, z.B. Kochgruppe, Kreativgruppe, Gedächtnistraining, Chor, Spielegruppe u.a.m. .

Ziel der Kontaktstellenarbeit ist es der Isolation, Einsamkeitsgefühlen und Ängsten entgegenzuwirken, die Förderung sozialer Kompetenzen, die Realitätsorientierung zu stärken, eigene Interessen zu fördern und das hohe Maß an freier Zeit möglichst befriedigend zu gestalten, lebenspraktische Fähigkeiten zu fördern.

 

Bewerbungen richten Sie bitte an Halte-Stelle e.V., Blücherstr. 25 A in 44147 Dortmund oder per E-Mail an b.rethemeier@halte-stelle.de .

Kontaktstellentermine


März 2019

Montag, 04. März 2019
Rosenmontag - die Kontaktstelle ist von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet.

Dienstag, 05. März 2019, 
ca. 13.30 Uhr:  Besucher*innen-Plenum.

Mittwoch, 06. März 2019,
ca. 13.30 Uhr: Wir spielen schwungvolles Bowling auf der Nintendo WII.


Mittwoch, 13. März
 2019,
 
 12.00 Uhr: Wir machen einen Spaziergang zum Kanal.

Donnerstag, 21. März 2019
ab 15.30 Uhr: Das stimmgewaltige Rudelsingen.

Mittwoch, 27. März 2019, 
10.00 Uhr:  Wir machen einen Ausflug zur DASA und besuchen die Ausstellung "Stop an Go".


April 2019

Dienstag, 02. April 2019, 
ca. 13.30 Uhr: Besucher*innen-Plenum.

Donnerstag, 04. April 2019,
15.00 Uhr: Wir veranstalten eine grandiose Karaoke-Session.

Dienstag, 09. April 2019, 
ab 10.00 Uhr:  Der 2. KREATIVE Tag in der Kontaktstelle.

Dienstag, 16. April 2019,
14.00 Uhr - 16.00 Uhr : Tanz - Tanz - Tanz auf der Nintendo WII.

Donnerstag, 18. April 2019, 
13.00 Uhr: vorösterliches Backen und "Eierfärben".

Freitag, 19. April 2019, 
Karfreitag!: Die Kontaktstelle ist von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Sonntag, 21. April 2019,
Ostersonntag! : 10.00 Uhr - 13.00 Uhr: Der traditionelle Oster-Brunch.


Dienstag, 30. April
 2019,
 
Ab 10.00 Uhr: Wir besuchen das Planetarium in Bochum.

Achtung: Am Ostermontag, den 22. April 2019, bleibt die Kontaktstelle geschlossen!

Achtung! Achtung!Bitte beachtet ebenfalls, dass einige Ausflüge wetterabhängig sind!

Bitte beachtet die jeweiligen Aushänge in der Kontaktstelle, damit wir planen können und Ihr ausreichend Informationen habt. An Ausflugstagen schließt die Kontaktstelle gegebenenfalls früher.

Ziel der Kontaktstellenarbeit ist es der Isolation, Einsamkeitsgefühlen und Ängsten entgegenzuwirken, die Förderung sozialer Kompetenzen, die Realitätsorientierung zu stärken, eigene Interessen zu fördern und das hohe Maß an freier Zeit möglichst befriedigend zu gestalten, lebenspraktische Fähigkeiten zu fördern u.a.m. .

Keine Artikel in dieser Ansicht.